Prises de position

19.3.2020 (Seulement en allemend)

Geschätzte Mitglieder der Verbände Aero-Club der Schweiz, AOPA Switzerland und Verband Schweizer Flugplätze.

Unsere drei Verbände arbeiten koordiniert zusammen, um Ihnen in der ausserordentlichen Lage von COVID-19 verlässliche Informationen zukommen zu lassen.

Wie wir in den vergangenen Tagen feststellen konnten, liess die Kommunikation der Behörden insbesondere in Bezug auf die Flugschulung viel Interpretationsspielraum zu. Unsere drei Verbände haben dem BAZL die Unterstützung bei der Bewältigung der anstehenden Herausforderungen ausgesprochen. Gleichzeitig haben wir Vertrauen, dass im Sinne der Ankündigung des BAZL bis Ende März 2020 eine europaweite Regelung über die Verlängerung der Fristen für ablaufenden Fluglizenzen verordnet sein wird. Unsicherheiten in Bezug auf den Flugbetrieb und die Services auf den Flugplätzen bestehen in der Zwischenzeit jedoch nach wie vor.

Die Empfehlung der drei Verbände an ihre Mitglieder lautet deshalb, dass bei der Erwägung der Reduktion oder der Einstellung von Flugoperationen und/oder Services auf den Flugplätzen auf den Sinn und Zweck der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) vom 13.03.2020 abgestellt wird. Siehe: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20200744/index.html. Die Verordnung besagt, dass es darum geht, die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) in der Schweiz zu verhindern oder einzudämmen (Social Distancing und gesunder Menschenverstand). Nebst den (auch vom BAZL angeordneten) offensichtlichen Fällen, wie bspw. der Einstellung der Theorieschulungen, sollte deshalb jede erwogene Massnahme unter dem genannten Aspekt individuell beurteilt werden. Letzten Endes geht es hierbei um die Eigenverantwortung. Weitere Aspekte, wie zum Beispiel, Erwägungen zum Image und zur Wahrnehmung durch Drittpersonen können ebenfalls eine Rolle spielen.

Unsere Verbände stehen Ihnen dabei beratend zur Seite. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Hilfe benötigen. Aktuelle Informationen werden die Verbände Ihnen zukommen lassen. Ebenfalls bitten wir Sie, sich an den Meldungen auf der Website des BAZL zu orientieren, siehe: https://www.bazl.admin.ch/bazl/de/home/fachleute/corona_update.html. Was die Aufarbeitung des Umgangs mit der Krise angeht, sobald diese vorbei sein wird, sind wir ebenfalls daran, entsprechende politische Postulate auszuarbeiten.

POC für den Aero-Club der Schweiz (AeCS): Yves J. Burkhardt
POC für AOPA Switzerland: Philippe Hauser
POC für den Verband Schweizer Flugplätze (VSF): Jorge V. Pardo