Offener Brief zum Rundschreiben: die Antwort der MAA

Der Chef der MAA, Oberst i Gst Pierre de Goumoëns, hat auf den offenen Brief der AOPA Switzerland betreff des Schreibens zum Leitfaden der Abfangverfahren geantwortet. Untenstehend sind seine ehrliche Antwort und Entschuldigung zu finden. Wir danken ihm dafür und hoffen, dass Abfangmanöver weiterhin nur selten vorkommen.

 

Geschätztes AOPA-Mitglied

 

Die MAA hat mit dem Schreiben an die Pilotinnen und Piloten in der Schweiz eine Information zu Abfangverfahren der Schweizer Luftwaffe verfasst, welche im AIP Schweiz definiert und beschrieben sind. Es geht darum, diese Abfangverfahren schnell verfügbar zu haben und das Merkblatt als Gedankenstütze zu verwenden. In keiner Art und Weise wollte die MAA den Pilotinnen und Piloten unterstellen, dass diese Verfahren nicht bekannt wären. Vielmehr geht es darum, in einer Situation mit hohem Workload die Informationen griffbereit zu haben, um richtig reagieren zu können, sollte ein Militärjet wenige Meter neben dem eigenen Flugzeug erscheinen. Wir sind uns bewusst, dass die Ausbildung in allen Bereichen fundiert und gewissenhaft durchgeführt wird. Für die unglückliche Formulierung im ersten Satz möchten wir uns aufrichtig entschuldigen.

 

Betrachten Sie dieses Merkblatt daher als Gedankenstütze für solche Momente, welche die eigene und die allgemeine Flugsicherheit erhöhen. Wir bedanken uns für Ihre sehr geschätzte Zusammenarbeit zu Gunsten eines sicheren Luftraumes in der Schweiz

 

Freundliche Grüsse

 

Oberst i Gst Pierre de Goumoëns

Chef MAA